Zwergriffon

Bei den Zwerggriffons unterscheidet man drei Varietäten. Die drei Rassen unterscheiden sich nur

in Farbe, Struktur und Länge des Fells. Alle drei Rassen dürfen frei miteinander verpaart werden. Dadurch können in einem Wurf Welpen aller drei Rassen vorkommen. Im Gegensatz zum kurzhaarigen Brabanter Zwerggriffon haben der Brüsseler und der Belgische Griffon harsches, leicht gewelltes Haar. Diese beiden Rassen werden leicht getrimmt. Alle drei Griffon-varietäten sind ausgeglichen, aufmerksam, sehr wachsam, weder ängstlich noch aggressiv. Sie sind

stolz und sehr anhänglich gegenüber ihren Besitzern.

Die Schulterhöhe liegt bei 21–28 cm, bei einem Gewicht zwischen 3,5 – 6 kg.

 

Der Brabanter Zwerggriffon (Petit Brabancon)

ist die kurzhaarige Variante. Das Haar ist harsch, flach anliegend, glänzend und höchstens 2 cm lang. Es sind die gleichen Farben wie bei den beiden anderen Griffonvarietäten erlaubt (also rot, rötlich, schwarz oder schwarz mit Loh).

 

Der Brüsseler Zwerggriffon (Griffon Bruxellois)

ist rauhaarig, mit Bart. Die Farbe ist rot, rötlich; ein schwarzer Anflug ist am längeren Haarbehang des Kopfes erlaubt.

 

Der Belgische Griffon (Griffon Belge)

ist ebenfalls rauhaarig, mit Bart. Er unterscheidet sich vom Brüsseler Griffon nur durch die Farbe. Er ist schwarz oder schwarz mit Loh. Die lohfarbenen Abzeichen müssen rein und von einheitlicher, satter Farbe sein. 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© VK Landesgruppe BW