Chihuahua kurz- und langhaar

Es gibt verschiedene Theorien über die Abstammung des Chihuahuas.

Eine davon ist die, dass er von den im alten Mexiko vorhandenen Opferhunden abstammt.

Der Chihuahua gilt als die kleinste Hunderasse der Welt. Das Idealgewicht liegt zwischen 1,5 und 3 kg.

Leider werden immer wieder auch deutlich kleinere Exemplare zwischen 0,5 und 1,5 kg angeboten.

Dabei sollte man Vorsicht walten lassen, denn solche absoluten Zwerge neigen in deutlich erhöhtem Maß zu gesundheitlichen Problemen.

Der Chihuahua hat einen sogenannten Apfelkopf und einen ausgeprägten Stop mit kurzem Fang.

Typisch sind die großen abstehenden Ohren und der apfelförmige Kopf.

Der kompakte Körper ist etwas länger als hoch und steht auf nicht zu feinen, gut bemuskelten und geraden Läufen.

Die Rute trägt der Chihuahua über den Rücken gebogen.

Der Standard erlaubt alle Farben.

Der Chihuahua ist ein robuster, lernfähiger kleiner Hund der seinem Besitzer sehr zugetan ist.

Voller Temperament zeigt er sich neugierig, aufmerksam, lebhaft und für seine geringe Größe ausgesprochen mutig.

 

Es gibt zwei Haarvarianten:

Der langhaarige Chihuahua

hat weiches Haar, die Ohren sind befranst, er hat einen ausgeprägten Halskragen und die Rute ist gut behaart.

Das Haar ist entweder glatt oder leicht gewellt.

Der kurzhaarige Chihuahua

besitzt ein dichtes, weiches, glänzendes Haar, das geschmeidig an Kopf und Körper anliegt.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© VK Landesgruppe BW