26. Juli 2015

Landesgruppentreffen im Naturfreundehaus in Nagold

 

Am Sonntag, dem 26. Juli 2015 trafen sich Mitglieder

und Freunde der LG im Naturfreundehaus in Nagold.

Schon auf dem Parkplatz gab es ein fröhliches

Wiedersehen mit alten und neuen Bekannten.

Bei dem schönen Wetter brannten alle darauf,

endlich zu einem schönen Spaziergang …

im Schatten der Nagolder Burg aufzubrechen.

„Hey, dich kenn ich ja noch gar nicht! Bist du neu?“

 

 

 

 

„Toll, wenn man gleich

neue Bewunderer und

Streichler findet!“

„Und dann ging es endlich los.“

„Toll, mit so einer großen Meute unterwegs zu sein.“

„Wunderbar, wenn sich alle miteinander vertragen.“

„Egal ob lang- oder kurzhaarig. Egal ob klein oder groß.“

„Egal ob schwarz oder weiß. ( Auch wenn wir uns manchmal

nicht so ganz über die Richtung einig waren....)“

„Nach so viel Rennerei ist eine kleine Pause gar nicht schlecht

auch wenn manche sofort die Chance nutzten um

sich in Bedrängnis zu bringen.“

„Nachdem der kleine Kumpel befreit wurde, musste er

aus unerklärlichen Gründen auf dem Rückweg in Sicherheitsverwahrung ...“

„Zurück, im Naturfreundehaus, konnten wir

uns alle wieder ausruhen.“

 

 

 

 

 

"Was er hier treibt?

Weiß nicht so genau, aber

ich glaube es hatte was

mit Zecken zu tun ...“

„Es gab leckeres Essen und was feines zu Trinken.“

„So kann man es aushalten, sage ich euch!“

„Ja, da konnte die Dackelmannschaft ein paar Tische weiter,

nur neidisch gucken. Alles Arbeitshunde. Die hatten Prüfung

an dem Tag. Die mussten alle brav unterm Tisch bleiben.“

 

 

 

„Für die war nix mit Mittagsschläfchen auf

dem Arm von Frauchen

oder neben ihr auf

der Bank liegen ...

oder auf dem Schoß rumlümmeln und mitleidig

die Dackel von Weitem betrachten.

Da war nix mit hausgemachten Maultaschen probieren. –

Oh wie ich es doch manchmal genieße, ein ganz

klein wenig dekadent zu sein!

Das Leben als Gesellschaftshund kann soooo schön sein!

Gell?!“

Druckversion Druckversion | Sitemap
© VK Landesgruppe BW